SV Spiegelberg e.V.

SV Spiegelberg e.V.
Lerchenstr. 40
71579 Spiegelberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 7194 8575

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Neu in unserem Angebot:Sport nach Krebs

Preisbinokel am 25.11.22   19.30 Uhr; Startgeld 8,- 

Zeitungsbericht 100 Jahre SVS
BKZ_E-Paper-Ausgabe_BKZ_Montag, 28 Dezem[...]
PDF-Dokument [638.5 KB]

Eltern-Kind-Turnen

dienstags von 15-16 Uhr

Kinderturnen

mittwochs von 15-16 Uhr

Wir bieten ein Sportprogramm für Jung und Alt! Einfach mal durchblättern.....

Schauen Sie doch einfach mal in unserem Vereinsheim vorbei!

 

Öffnungszeiten:

dienstags + donnerstags

19 Uhr
bei Heimspielen sonntags ab 13 Uhr

Sport nach Krebs

Start:   Ab Mittwoch, 09.November 2022 von 18:30 bis 19:30 Uhr,              Einstieg jeden Mittwoch möglich. Bitte Gymnastikmatte und Getränk mitbringen

Info und Anmeldung: Gudrun Kayn-Scherneck, Telefon 07194 – 911 111,                                          E-Mail: gks@mehr-als-nur-essen.de

Lebensfreude durch Sport und Bewegung

Über „Sport nach Krebs“

Das Programm des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) stellt sich seit mehreren Jahrzehnten die Aufgabe, für die Zielgruppe „Krebserkrankte in der Nachsorge“ geeignete Sport – und Bewegungsangebote in den Sportvereinen zu machen und gleichzeitig soziale Kontakte zu vermitteln. Dabei arbeitet der WLSB mit Nachsorgekliniken sowie niedergelassenen Ärzten zusammen.

Sport und Bewegung erfüllen mehrere Funktionen. Sie stärken die allgemeine Gesundheit, Belastbarkeit und das Wohlbefinden. Die Betroffenen erfahren wieder Zutrauen zum eigenen Körper, aber auch, wie sie mit möglichen Einschränkungen der Leistungsfähigkeit zurechtkommen.

Die Gruppen in den Sportvereinen werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen bereut, die mit den medizinischen Aspekten der Krebsnachsorge vertraut sind und sich regelmäßig fortbilden. Die Übungsstunden eigenen sich auch für Menschen, die bislang keinen Sport gemacht haben.

Wohlbefinden und Fitness verbessern

Ziele des Programms

„Sport nach Krebs“ soll mit Hilfe eines sportlichen Bewegungsangebotes einen Beitrag zur physischen und psychischen Rehabilitation für krebsbetroffenen Menschen leisten und einen günstigen Einfluss auf die Lebensqualität, den Allgemeinzustand und möglicherweise auf das Immunsystem erreichen.

In den Bewegungsgruppen der Sportvereine des Württembergischen Landessportbundes werden körperliches und seelisches Wohlbefinden, Leistungs- und Widerstandsfähigkeit gestärkt, bewusstes, gesundheitsförderndes Verhalten und das Selbstwertgefühl verbessert und ein wohltuendes Gruppengefühl durch Spaß an der Bewegung vermittelt.

Bewegung, Spiel und Sport in der Krebsnachsorge sind wesentliche Bestandteile einer umfassenden und ganzheitlich ausgerichteten Rehabilitation. Der WLSB und seine Sportvereine wollen, dass möglichst viele Krebserkrankte von den positiven Wirkungen profitieren.

Sport ist Bewegung und Begegnung

Schwerpunkte in der Sporttherapie

  • Förderung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Verminderung operationsbedingter Bewegungseinschränkung z. B. nach einer Brustkrebs-OP
  • Verbesserung des Herzkreislaufsystems
  • Haltungs- und Koordinationsschulung
  • Spaß, Lebensfreude und Wohlbefinden
  • Entspannung
  • Rhythmik, Tanz und Bewegungsspiele
  • Positives Erleben der eigenen Körperlichkeit
  • Stabilisierung des Selbstwertgefühls
  • Motivation zu einem gesundheitsfördernden Lebensstil
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Erfahrungsaustausch und Gemeinschaftsgefühl

Sport und Bewegung fördern Körper und Geist, Fitness und Wohlbefinden. Viele Krebserkrankte habendiese positiven Erfahrungen in den „Sport nach Krebs“-Gruppen der Sportvereine bereits gemacht.

Sport nach Krebs ärztlich verordnen

Grundlage für die ärztliche Verordnung von „Sport nach Krebs“ ist die Rahmenvereinbarung, die zwischen den Rehabilitationsträgern (Krankenkassen, Rentenversicherung) und dem Deutschen Behindertensportverband unter Beteiligung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung abgeschlossen worden ist. Die Verordnung kann über die Verordnungsbögen Formular 56 (Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport) oder das Formular G 850 der Deutschen Rentenversicherung (Verordnung von Rehasport oder Funktionstraining) erfolgen.

Die ärztliche Verordnung sollte folgende Angeben enthalten:

  • Diagnose
  • Art der möglichen Einschränkungen (z. B. des Armes oder durch Begleiterkrankung)
  • Anzahl und Dauer der Übungseinheiten (50 Übungseinheiten in 18 Monaten)

Das sind Ihre Ansprechpartner

Württembergischer Landesportbund e. V., Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart, Tel.: 0711/28077-174, E-Mail: sportnachkrebs@wlsb.de, www.wlsb.de

Krebsverband Baden-Württemberg, Adalbert-Stifter-Str. 15, 70437 Stuttgart, Tel.: 0711/848-10770, E-Mail: info@krebsverband-bw.de, www.krebsverband-bw.de

 

 

SV Spiegelberg 1920 e. V., Abtlg. Turnen, Reha-Sport, Gudrun Kayn-Scherneck, 71579 Spiegelberg, Tel.: 07194/911 111, E-Mail: gks@mehr-als-nur-essen.de, www.mehr-als-nur-essen.de


Druckversion | Sitemap
© 2014 Webdesign by SV Spiegelberg | Impressum